Modul E - Gesprächsführung, Krankheitslehre

Grundlagen der Gesprächsführung, Kommunikation und Krankheitslehre.

  • Sie kennen verbale und nonverbale Kommunikation und sind fähig Gespräche zu führen und korrekt zu informieren und anzuleiten und sachlich die Komplience zu fordern. Analysieren des eigenen Kommunikationsverhalten.
  • Sie kennen Ursachen von Krankheiten und können Beispiele dazu nennen. Sie kennen Infektionen und mögliche Übertragungswege sowie Massnahmen zur Bekämpfung der Infektion. Sie sind fähig eine Erstversorgung durchzuführen und abzuschätzen, ob der Patient ärztliche Hilfe benötigt. Sie können bei Sportverletzungen die PECH Regel anwenden und weitere Schritte einleiten.
  • Sie kennen die Hygienemassnahmen, welche für die Praxis notwendig sind und wenden sie konsequent an. Sie kennen den Unterschied von Alltagshygiene und Krankenhaushygiene. Sie sind in der Lage Nothilfe zu leisten und können nach Schema die ersten Vorkehrungen treffen zur Aufrechterhaltung der Vitalfunktionen und können die wichtigsten Handlungsabläufe definieren. Sie kennen die gesetzlichen Grundlagen der Nothilfe.

Referenzliste

Hier äussern sich Ehemalige zu den Ausbildungen und zeigen was sie heute tun.

Sandra Binz

Cindy Jacquat

Daniela Heinemann

Marc Heiniger